Einhornfilm ist ein Filmkollektiv

Wir sind unabhängig und realisieren freie Filmprojekte und Auftragsfilme. Unsere Vision ist es, unsere eigenen, persönlichen Projekte mit grosser kreativer Freiheit und minimalem produktionellem Aufwand zu realisieren.

Logo Einhornfilm

Grafik: Lukas Acton

unicorn

Quelle: Streetart retard

 


2017/2018/2019 Hebammenkunst (in Entwicklung)

Ein Kinodokumentarfilm von Leila Kühni

Der Alltag von Hebammen bewegt sich an der Schwelle, wo Leben entsteht.
Für Helena sind Schwangerschaft und Geburt etwas ganz Natürliches, das am besten gelingt, wenn sie selbst möglichst nicht eingreift. Sie begleitet Eltern während der Geburt im eigenen zu Hause.

Lucia geht mit ihren Frauen für die Geburt ins Spital. Im Vordergrund steht für Lucia die Selbstbestimmung der Frau, ihre Geburt so zu gestalten, wie sie es für richtig hält.

Auf der Geburtsabteilung zeigen uns Hebammen, wie der Alltag in einem der Schweizer Spitäler aussieht, in denen 98 von 100 Geburten stattfinden.

Der Film „Hebammenkunst“ gibt uns einen intimen Einblick in ein Mysterium, das gleichzeitig  als Wunder und hochriskantes medizinisches Ereignis angesehen wird.
Die porträtierten Hebammen führen uns in die Geheimnisse der Hebammenkunst ein und lassen uns teilhaben an der fragilen Gratwanderung, den Paare zwischen einer sicheren und einer idealen Geburt suchen.

 


Bundesamt für Kultur
Spezialpreis Übersetzung 2018
Yla von Dach

Mit Yla Margrit von Dach wird eine Übersetzerin geehrt, die ihr Leben seit dem Abschluss ihrer Ausbildung ganz dem Schreiben gewidmet hat. Nach ihrer Tätigkeit als Journalistin fand sie 1982 als Autorin Anerkennung. Ihre Haupttätigkeit aber galt bald schon der literarischen Übersetzung. Sie hat bis heute zahlreiche Romane, mehrere Theaterstücke und Lyrikbände und auch Sachbücher aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt.

Link zum Film Yla M. von Dach

Yla von DachFoto Ladina Bischof


Bundesamt für Kultur
Schweizer Grand Prix Literatur 2018
Anna Felder

Der Schweizer Grand Prix Literatur 2018 würdigt die Karriere einer bedeutenden Autorin, die einem Schreibstil treu geblieben ist, in dem die Musik zuweilen wichtiger ist als das Libretto, das Wortgewebe wichtiger als der Erzählstrang.

Link zum Film Anna Felder

Anna FelderFoto Ladina Bischof


Zweiter Schweizer Kirchenbautag 2017

Kirchenumnutzungen - Der Blick aufs Einzelne

Auf vielseitigen Wunsch von Seiten der Kirchen und der Denkmalpflege ist auch der Zweite Schweizer Kirchenbautag dem Thema Kirchenumnutzungen gewidmet. Während die erste Tagung 2015 das Thema mit einem Blick aufs Ganze diskutierte, richtet der diesjährige Kirchenbautag den Blick aufs Einzelne und vertieft die Problematik an hand konkreter Beispiele von bereits realisierten bzw. erst projektierten Umnutzungen von Kirchen und Klöstern in der Schweiz. Der Kirchenbautag fördert den Austausch zwischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern aus Kirche, Denkmalpflege und Öffentlichkeit und richtet sich an alle von der Thematik Betroffenen.

Schweizer Kirchenbautag

Kurzfilme und Referat


Ins Landesinnere und darüber hinaus

Perspektiven des Schweizer Dokumentarfilms – 14 Porträts

Das vorliegende Buch beleuchtet das Dokumentarfilmschaffen mit vierzehn Porträts aus allen Regionen der Schweiz. Einige der Filmerinnen und Filmer sind bereits arriviert, andere haben eben ihre Hochschulausbildung hinter sich und drehen erste Filme. Die Texte erzählen persönliche Geschichten, sie beleuchten Herkunft, Ausbildung und thematische Vorlieben der Porträtierten, und sie erläutern die jeweils wichtigsten Filme.

www.limmatverlag.ch

Die Porträtierten
Gabrielle Antosiewicz, Zürich
Niccolò Castelli, Lugano
Aya Domenig, Zürich
Ufuk Emiroglu, Genf
Sandra Gysi, Zürich
Vadim Jendreyko, Basel
Anja Kofmel, Zürich
Andrea Leila Kühni, Bern
Christian Labhart, Wetzikon ZH
Men Lareida, Zürich
Pierre Morath, Carouge GE
Thaïs Odermatt, Luzern
Roman Vital, Arosa/Zürich
Nicolas Wadimoff, Genf

Buch Titel

Der Antiquar am Hirschengraben
The Bookseller of Berne
Ein Film von Andrea Leila Kühni

Mehr Infos:
WWW.DERANTIQUAR.CH

Oktober/November 2014
Am Berner Filmpreisfestival
Gewinnt am Berner Filmpreisfestival denPublikumspreis 2014 Wins People's Choice Award at the Berne Film Award Festival


Die DVD des Filmes ist erhältlich.
Bitte Mail an: andrealeila(at)gmx.ch





Der Antiquar



 

dotlineEinhornfilm, Waisenhausplatz 30, 3001 Bern, Tel.: +41 (0)79 610 37 15